Seit 1975 lockt der Brunnen zum Spielen mit den Figuren.

 

Nach Karneval werden die Brunnen wieder von den Verschalungen befreit. Diesmal war der Puppenbrunnen nicht nur wie jährlich über die Karnevalstage gut verpackt. Über lange Zeit wurde mit der Einschalung möglichen Schäden durch Arbeiten im Bereich Hof vorgebeugt. Die neue Bepflasterung im inneren Stadtbereich soll deutlich nutzungsfreundlicher sein.

hof 1

 

Das Kunstwerk von Bonifatius Stirnberg inspiriert Klein und Groß zum Spielen mit den beweglichen Teilen der Figuren. Also zeigt sich der Brunnen immer neu gestaltet.

 

Natürlich haben alle Figuren ihren Bezug zu Aachen.

Oben trohnt der Hahn, der die Pfiffigkeit der Aachener Bürger symbolisiert und an die zwanzigjährige franzosische Besatzungszeit erinnert.

puppenbrunnen hahn 1

 

Reiter mit Pferd hat natürlich den Bezug zu Aachen als Pferdestadt. Weltbekannt ist die jährliche Veranstaltung CHIO.

Das symbolträchtige Monokel allerdings bildet den Verweis auf die preussische Epoche in Aachen.

 

Es ist naheliegend, dass der dargestellte Professor auf Aachen als Universitätsstadt hinweist.

 

Natürlich darf der Bischof als Stellvertreter des Bistums Aachen nicht fehlen.

 

Aachen als Handelsstadt wird gerade hier an der Krämerstraße, wo schon vor Jahrhunderten Handel betrieben wurde, durch die listige Marktfrau dargestellt, die zusätzlich den Bezug zu einer Aachener Sage bildet, der zufolge wir Lous- und Salvatorberg zu verdanken haben.

 

 Das "Modepüppchen" steht für die Geschichte der Aachener Textilindustrie.

 

Auch der Aachener Karneval darf natürlich nicht fehlen. Harlekin und Masken sind natürlich auch "im Spiel".

puppenbrunnen harlekin 1

 

 

 

 Der Brunnen als Bildergalerie

 

Aber am Besten selber spielen

hahn mit background