Verlängerung der Ausstellung – Raum für Kultur – GOLD + SILBERSCHMIEDE FÖRSTER

Verlängerung der Ausstellung – Raum für Kultur – GOLD + SILBERSCHMIEDE FÖRSTER

Wegen der großen Resonanz wird die SCHMUCKKUNST-Retrospektive im RAUM FÜR KULTUR verlängert.
Die Ausstellung wird noch bis zum 29. Oktober 2022 jeweils Samstags von 16:00 – 18:00 Uhr und Sonntags von 14:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung zu sehen sein. Neben der Präsentation des Dialogs zwischen Schmuck und Kunst ist dies eine weitere Gelegenheit, einen Einblick in Aachens neuen kleinen aber feinen Veranstaltungsort für Kultur aller Art zu erlangen.

Mit einer SCHMUCKKUNST-Retrospektive anlässlich der 10. SCHMUCKKUNST-Ausstellung der GOLD + SILBERSCHMIEDE FÖRSTER wurde im Rahmen der 25. Aachener Kunstroute der neue RAUM FÜR KULTUR eröffnet. Dieser RAUM FÜR KULTUR soll in Zukunft Raum geben für Kultur aller Art – Musik, Kunst, Lesung, Performance …

Zur 10. SCHMUCKKUNST-Ausstellung in der GOLD + SILBERSCHMIEDE FÖRSTER wird zusätzlich eine Retrospektive mit allen Künstlern der letzten Jahre im RAUM FÜR KULTUR präsentiert. 10 verschiedene Künstler haben mit Ihren Arbeiten in den letzten 5 Jahren Benedikt Förster-Heyne und sein Team zu neuen Schmuckstücken inspiriert. Diese treten in Dialog mit den Kunstwerken. 10 Dialoge zwischen Kunst und Schmuck, zwischen Künstler und Goldschmied sind zu sehen. Strukturen, Farben und Details aus den Kunstwerken werden in den Schmuckstücken aufgegriffen und so die Kunstwerke in Schmuck übersetzt.

Arbeiten von Bernhard Listl, Eva-Maria Schön, Hans W. Krämer, Roswitha Mauckner, Monika Radhoff-Troll, Wolfgang Kupczyk, Ernst Wawra, Luis Zimmermann, Käthe Loup, Sabine Odensaß und Benedikt Förster-Heyne werden zu sehen sein.

Mit dieser Ausstellung wird der neue RAUM FÜR KULTUR eröffnet. Dieser Veranstaltungsort soll in Zukunft Raum geben für Kultur aller Art – Musik, Kunst, Lesung, Performance.

mail@raum-fuer-kultur.eu
www.raum-fuer-kultur.eu

Was meinst du dazu? Like, kommentiere und teile diesen Beitrag auf Facebook oder Instagram.

Auch interessant

Jahre in Aachen: Gemeinsam genießen in Aachens Innenstadt!

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten daher gleichermaßen für alle Geschlechter.