Hier gibt es viel zu entdecken:
Schmiedstraße in Aachen

Im wunderschönen Domviertel gelegen, beginnt die Schmiedstraße am Eingang zum Münsterplatz und führt direkt zum alten Fischmarkt mit dem wonnigen Brunnendenkmal »Fischpüddelchen«. Seinen Namen hat das heimelige Sträßchen mit seinem charmanten Kopfsteinpflaster erhalten, weil sich dort im Mittelalter viele Handwerker im Schutz der inneren Stadtmauer ansiedelten.

Die Goldschmiede Brüderlin in der Schmiedstraße 6 feierte zum Beispiel schon ihr 180-jähriges Jubiläum und ist damit eine der ältesten Goldschmieden in Aachen. Ein Stück weiter befindet sich das historische »Grashaus«, eines der ältesten Gebäude der Stadt. Es war das erste Rathaus der Kaiserstadt und beheimatet heute die Geschäftsstelle der Stiftung »Internationaler Karlspreis« sowie die Station »Europa« der Route Charlemagne. Wer auch kulinarisch ein Stück »Aachen« genießen möchte, sollte unbedingt im Restaurant »Hazzblot« essen gehen. Wie der mundartliche Name für Herzblut schon verrät, wird hier die Aachener Tradition ganz großgeschrieben: Die Speisekarte ist auf Öcher Platt geschrieben und enthält viele leckere, neu interpretierte, typisch Aachener Gerichte und Spezialitäten.

Das Jugendstillokal am Dom.Mit Blick auf das historische »Grashaus«. Täglich hausgemachte Pasta und frischer Fisch. Besonders attraktiv – das Treiben auf der Straße zu beobachten. Bei…
Im historischen Ambiente mit Blick auf den Aachener Dom genießen Sie hier individuell maßgeschneiderte Gesichtsbehandlungen: von Hightec Hautanalyse über Performance-Behandlung mit Ampullenmassage, Microdermabrasion oder…
In dem Jugendstilhaus Schmiedstraße 6 befindet sich eine junge, moderne Goldschmiede mit einer Tradition von mehr als 175 Jahren. Der ausschließlich in Handarbeit und…
Qualität, Service und Beratung werden bei Lederwaren Delheid groß geschrieben sowie Wissenswertes z.B. über Leder, seine Verarbeitung und Veredelung, bis hin zu Pflegetipps und…

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten daher gleichermaßen für alle Geschlechter.