Das internationale Zeitungsmuseum

ist eine weltweit anerkannte und bedeutende Größe im Presse- und Zeitungswesen. Die Sammlung wurde 1886 gegründete. Das Zeitungsmuseum findet sich mittig auf der oberen Pontstraße nähe Marktplatz (vor dem Rathaus).

Die Station Medien ist Punkt auf der Route Charlemagne.

Geschätzte 300.000 journalistische besondere Exemplare, wie Erst-, Letzt- und Jubiläumsausgaben aus aller Welt finden hier die passende Aufmerksamkeit.

Es geht dem Museum um die Aspekte der internationalen Medienwelt.

Öffnungszeiten
Di  – So und an Feiertagen 10.00  – 17.00 Uhr; Mo geschlossen

Eintritt
Bis einschl. 21 Jahren frei

Erwachsene: 6,00 Euro; ermäßigt: 3,00 Euro. Für Sonderausstellungen können andere Preise gelten.

Museumscard „6 for 6“ 

(jeweils ein Eintritt in fünf Museen plus Rathaus / sechs Monate lang) für 14,00/10,00 Euro

Der Eintritt für Gäste bis einschließlich 21 Jahren ist in allen Museen frei.

Das Zeitungsmuseum – Termine April

Wechselausstellung: Opfer rechter Gewalt

20.3. bis 10.5. 2020

Mindestens 183 Menschen sind seit Anfang 1990 durch rechte Gewalttaten ums Leben gekommen. Jedes Jahr sterben weitere Menschen aufgrund rechter, rassistischer, antisemitischer, sozialdarwinistischer oder heterosexistischer Motive. Es gibt viele Tote, die niemals Schlagzeilen machten und von deren Schicksal keine Statistik zeugt. Die Ausstellung »Opfer rechter Gewalt seit 1990« erinnert an diese Menschen und thematisiert zugleich die anhaltende Verdrängung rechter Gewalt. 

Die Ausstellung dokumentiert das Bild, das sich die Gesellschaft von den Opfern rechter Gewalt gemacht hat: Manche Fälle führten zu öffentlicher Empörung oder waren Anlässe politischer Kontroversen; von vielen der Toten jedoch wurde nie ein Foto veröffentlicht, von manchen noch nicht einmal ihre Namen. 
Die Exponate sind auf drei Standorte verteilt: die VHS, die Stadtbibliothek und das IZM. Thematischer Schwerpunkt im IZM sind die neueren Ereignisse und insbesondere der Terror des sog. NSU. 


Der Eintritt in die Sonderausstellung ist an allen drei Standorten frei.

Öffentliche Führungen Zu den folgenden Terminen werden öffentliche Führungen durch die gesamte Ausstellung angeboten. Dabei werden alle drei Standorte besucht.

Daten: 1. April 2020, 17.00 – 19.00 Uhr und 7. Mai 2020, 17.00 –19.00 Uhr

Treffpunkt: Internationales Zeitungsmuseum / kostenfrei

Öffentliche Sonntags-Führungen / Dauerausstellung

Museumseintritt  / Führung 2,00 Euro

Treffpunkt Museumskasse

So, 05.04.2020, 14.00 Uhr

Zwischen ,fake news’ und Qualitätsjournalismus – Steckt die Wahrheit in der Krise?

Leitung: Markus Knauff

So, 12.04.2020, 14.00 Uhr

Was erlauben Text – Einführung in die Medien          

Leitung: David Falke

So, 19.04.2020, 14.00 Uhr

Kommunikation im Wandel der Zeit

Leitung: Christina Kral

So, 26.04.2020, 14.00 Uhr

Von der Höhlenmalerei zum Smartphone – Eine kleine Geschichte der Nachrichten.

Leitung: Markus Knauff

Öffentliche Seniorenführung / Dauerausstellung

Museumseintritt  / Führung 2,00 Euro

Treffpunkt Museumskasse

Do, 09.04.2020, 14.00 Uhr

Geschichte der Medien: Vom Buchdruck bis zur Online-Zeitung

Leitung: Christina Kral

Erzählcafe für Senioren

Fr 03.04.2020, 10.00 – 12.30 Uhr

Fahrradfahren

Der Sommer steht vor der Tür, da geht bzw. fährt man wieder gerne raus. Heute gibt es elektrische Unterstützung, das Fahrradfahren vor allem mit dem E-Bike ist „in“. Touristisch sind mittlerweile fast alle Flüsse und Bäche radtechnisch erschlossen. „Fahrradfreundlich“ gilt als positives (Werbe-)Attribut für Städte, Unterkünfte etc. Wo und wie haben Sie Radfahren gelernt bzw. gepflegt? 

Kosten: 6,00 Euro

Anmeldung an museumsdienst@mail.aachen.de oder unter + 49 241 432-4998

Osterferienworkshop für Kinder 

Mi, 15. April 2020 / 10.00 – 13.00 Uhr / eintägiger Workshop

für Kinder von 6 – 12 Jahren

Schwarze Kunst für Kids – Druckwerkstatt

Als „Schwarze Kunst“ wird das Handwerk des Druckens und Vervielfältigens bezeichnet. Im Zeitungsmuseum kannst Du  viele alte Zeitungsschätze bewundern und in der Museumswerkstatt Drucktechniken ausprobieren. 

Kosten: 12,00 €

Anmeldung: Museumsdienst Aachen, museumsdienst@mail.aachen.de / Telefon: 0241 432 4998

SERVICE

INTERNATIONALES ZEITUNGSMUSEUM

Pontstraße 13, 52062 Aachen

Tel.: +49 241 432-4910

Fax: +49 241 4090-656

izm@mail.aachen.de

www.izm.de

www.route-charlemagne.eu

Kategorien: ,

Wir respektieren den Schutz deiner Daten!

Bei der Verwendung von Google Maps wird eine Verbindung zu den Servern von Google aufgebaut und es werden Daten an Google gesendet. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Diese Seite wird automatisch mit dem Google Übersetzter übersetzt.

Wir bitten um Ihr Verständnis für eventuelle Übersetzungsfehler, falsche Formulierungen oder Darstellungsprobleme.