„Der Kreislauf des Geldes“ – Aachens Geldbrunnen

„Der Kreislauf des Geldes“ – Aachens Geldbrunnen

Einer der meistbesuchten Brunnen in der Aachener Altstadt ist der »Brunnen des Geldes« Ecke Elisengarten, Münsterplatz und Hartmannstraße, welcher ein Geschenk der Stadtsparkasse Aachen ist. 1976 von Karl-Henning Seemann geschaffen, stehen die lebensgroßen Bronzefiguren mit ihren Gesten für den unterschiedlichen Umgang mit Geld: den Geiz, die Gier, die Gönnerhaftigkeit und die Bettelei. Da das Wasser des »Geldbrunnen«, wie er von den Aachenern kurz genannt wird, von den Thermalquellen gespeist wird, kreist das Wasser das ganze Jahr über gegen den Uhrzeigersinn im Brunnen.

Übrigens: Wer eine Münze in den Brunnen hineinwirft, darf sich etwas wünschen, also viel Glück!

Was meinst du dazu? Like, kommentiere und teile diesen Beitrag auf Facebook oder Instagram.

Auch interessant

Jahre in Aachen: Gemeinsam genießen in Aachens Innenstadt!

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten daher gleichermaßen für alle Geschlechter.