Augen auf!

Dieser Beitrag ist schon etwas älter und ist eventuell nicht mit unserem neuen Redaktions- und Gestaltungskonzept kompatibel. Daher bitten wir Dich um Entschuldigung, falls dieser Beitrag nicht richtig dargestellt wird.

Denn ein Blick nach oben in Aachen’s historischen Gassen lohnt immer! Jetzt, wo die Tage wieder länger werden, fiel unser Blick beim Gang durch die geliebte Altstadt auf die wunderschönen Fassadenfiguren, die es in Aachen noch an vielen historischen Gebäuden zu entdecken gibt. Ob oberhalb der Eingangstür oder prominent an den Ecken der Häuser, golden, farbenfroh bemalt oder in Stein gehauen, jeder Figur wohnt ein ganz besonderer Zauber inne und schmückt die Fassade in besonderer Weise. Achtet beim nächsten Besuch in der Altstadt doch einmal bewusst auf die Fassadenfiguren – ihr werdet überrascht sein wie vielfältig sie sind! Eine kleine Auswahl unserer Eindrücke haben wir für euch festgehalten:

Ein besonderes Highlight ist sicherlich der Hl. Nepomuk, Markt 39 (Haus Löwenstein).

In der Körbergasse 2 ist die Fassadenfigur prominent über dem Eingang platziert.

An der Fassade der Jakobstraße 2 grüßt eine Marienfigur. 

Verspielt und in wunderschönen Farben bemalt ist die Fassadenfigur am Eingang des Café Liège, Fischmarkt 6.

Der Hl. Antonius ist an der Fassade der Annastraße 9 zu finden.

Ecke Krämerstraße findet sich eine goldene Maria mit Kind

Was meinst du dazu? Like, kommentiere und teile diesen Beitrag auf Facebook oder Instagram.

Auch interessant

il sogno – nach 21 Jahren ist Schluss

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten daher gleichermaßen für alle Geschlechter.