Der e.GO Life, das Stadtauto

Das e.GO Design Café verlängert bis Ende März. Der Auto-Showroom mitten in der Altstadt. Aachen als Autostadt ist aktuell immer wieder Thema.

Setzt schon die Post auf den Street Scooter, so ist für die Privatperson oder ein Firmenfuhrpark Zielgruppe für den Clou von Professor Schuh und seinem Team.

Ein Elektroauto namens e.Go Life zum Basispreis von 15 900 € minus 4 000 € Umweltprämie ist schon eine Ansage und trifft sicher den heutigen Zeitgeist. Mit Reichweite je nach Ausführung um die 150 km und mehr ist sicher passend für die meisten Fahrten.


Im früheren Esprit-Kaufhaus mit „Kinogeschichte“ präsentiert das Aachener Unternehmen Prototypen vom e.GOs.

Die besondere Farbgebung ist mit Hilfe heutiger Folientechnik eine besondere Farbgebung.

Standardmäßig ist die Farbe der Karosserieteile durch eingefärbten Kunststoff realisiert. Der Vorteil neben Gewicht und günstigeren Produktionskosten ist eine hohe Unempfindlichkeit bei Kratzern, die auch wenn sie tiefer gehen kaum auffallen und entsprechend leicht ausgebessert werden können.



Zur Zeit sind drei Antriebs-Varianten im Angebot. 

e.GO Life 20    116 km/h     Reichweite NEFC 136 km
e.GO Life 40    150 km/h    Reichweite NEFC 146 km
e.GO Life 60    160 km/h    Reichweite NEFC 194 km


Auf die hohe Nachfrage reagiert das Unternehmen bereits mit einer Erweiterung der Produktion.

Kategorien: , ,

  • Veröffentlicht am 14. Februar 2018

Diese Seite wird automatisch mit dem Google Übersetzter übersetzt.

Wir bitten um Ihr Verständnis für eventuelle Übersetzungsfehler, falsche Formulierungen oder Darstellungsprobleme.