Lesung in der Galerie am Elisengarten

  • 12. September 2019
  • um 19 Uhr

In  Kooperation mit Herrn Dr. Albers (Rimbaud Verlag Aachen) und dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Aachen-Toledo e.V. lädt die Galerie herzlich zu einem literarischen Abend in der Galerie in die Hartmannstraße 6 ein.

Als ersten Programmpunkt erinnert Christoph Leisten an den Dichter Ludwig Strauß (1892 – 1953). Der deutsch-jüdische Literaturwissenschaftler war einer der führenden Hölderlinforscher und lehrte bis 1934 an der RWTH Aachen. 1935 emigrierte er nach Palästina.

Im Anschluss liest Bernhard Albers (Rimbaud Verlag) Gedichte des spanisch-katalanischen Lyrikers Màrius Torres (1910–1942).

Presseinformation des Rimbaud Verlags:
Der frühverstorbene katalanische Lyriker Màrius Torres (1910–1942) wandte sich in seinen Gedichten von der trostlosen Realität des Spanischen Bürgerkriegs, der frühen Franco-Diktatur und seines eigenen, von Krankheit geprägten Alltags entschieden ab. Sein am Symbolismus orientiertes Werk zeichnet sich durch hohe Musikalität aus und setzt sich auf sehr eigene, zugleich unmittelbare und abstrakte Art mit Tod und Kosmos auseinander. Nach dem Krieg beinahe vergessen, wurde Torres in den 1960er und 1970er Jahren neu entdeckt und zählt heute zu den Klassikern der katalanischen Lyrik des 20. Jahrhunderts. (Quelle: https://www.rimbaud.de/torres.html)

Kategorien: ,

  • Veröffentlicht am 8. September 2019

Diese Seite wird automatisch mit dem Google Übersetzter übersetzt.

Wir bitten um Ihr Verständnis für eventuelle Übersetzungsfehler, falsche Formulierungen oder Darstellungsprobleme.